www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Das aktuelle Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dem Thema Meere und Ozeane gewidmet. Doch nicht nur in der Biologie, der Klimaforschung oder der Geologie spielen die Weltmeere eine bedeutende Rolle. Auch in der Literatur, im Film, in der Kartografie, der Geschichte, der Religion, der Raum-Zeitforschung, der Politik u.s.w. ist das Meer ein zentrales Motiv – kurz in vielen Disziplinen, die auch an der Uni Erfurt erforscht werden. Unser diesjähriger Weihnachtskalender schaut deshalb in 24 Türchen aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Perspektiven auf das Thema Ozean. Heute gibt Dr. Petra Weigel, Wissenschaftliche Referentin der Sammlung Perthes der Forschungsbibliothek Gotha, Einblicke in die Darstellung des Indischen Ozeans in der arabischen Kartographie. [...]

Das aktuelle Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dem Thema Meere und Ozeane gewidmet. Doch nicht nur in der Biologie, der Klimaforschung oder der Geologie spielen die Weltmeere eine bedeutende Rolle. Auch in der Literatur, im Film, in der Kartografie, der Geschichte, der Religion, der Raum-Zeitforschung, der Politik u.s.w. ist das Meer ein zentrales Motiv – kurz in vielen Disziplinen, die auch an der Uni Erfurt erforscht werden. Unser diesjähriger Weihnachtskalender schaut deshalb in 24 Türchen aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Perspektiven auf das Thema Ozean. Heute verlosen wir im Sonntagsrätsel einmal "Fischeplakat + Magnetlesezeichen" der Universität Erfurt. [...]

Das aktuelle Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dem Thema Meere und Ozeane gewidmet. Doch nicht nur in der Biologie, der Klimaforschung oder der Geologie spielen die Weltmeere eine bedeutende Rolle. Auch in der Literatur, im Film, in der Kartografie, der Geschichte, der Religion, der Raum-Zeitforschung, der Politik u.s.w. ist das Meer ein zentrales Motiv – kurz in vielen Disziplinen, die auch an der Uni Erfurt erforscht werden. Unser diesjähriger Weihnachtskalender schaut deshalb in 24 Türchen aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Perspektiven auf das Thema Ozean. Heute stellt uns Patrick Rössler, Professor für Kommunikationswissenschaft  der Uni Erfurt und Experte für die Sammlung des Progress-Filmverleihs in der Universitätsbibliothek, die Frage: Wussten Sie, dass es auch in der DDR ein "Traumschiff" gab? [...]

Das aktuelle Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dem Thema Meere und Ozeane gewidmet. Doch nicht nur in der Biologie, der Klimaforschung oder der Geologie spielen die Weltmeere eine bedeutende Rolle. Auch in der Literatur, im Film, in der Kartografie, der Geschichte, der Religion, der Raum-Zeitforschung, der Politik u.s.w. ist das Meer ein zentrales Motiv – kurz in vielen Disziplinen, die auch an der Uni Erfurt erforscht werden. Unser diesjähriger Weihnachtskalender schaut deshalb in 24 Türchen aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Perspektiven auf das Thema Ozean. Heute schließen wir uns dem „Colour Our Collections“-Trend an, bei dem immer mehr Archive und Bibliotheken ihre Sammlungsmotive als Ausmalbilder zur Verfügung stellen. Passend zum Meeresthema haben wir ein schönes Bild aus den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek herausgesucht: den See-Drachen aus Marcus Elieser Blochs „Allgemeine Naturgeschichte der Fische“ von 1782. Jetzt downloaden und ausmalen. [...]

Das aktuelle Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dem Thema Meere und Ozeane gewidmet. Doch nicht nur in der Biologie, der Klimaforschung oder der Geologie spielen die Weltmeere eine bedeutende Rolle. Auch in der Literatur, im Film, in der Kartografie, der Geschichte, der Religion, der Raum-Zeitforschung, der Politik u.s.w. ist das Meer ein zentrales Motiv – kurz in vielen Disziplinen, die auch an der Uni Erfurt erforscht werden. Unser diesjähriger Weihnachtskalender schaut deshalb in 24 Türchen aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Perspektiven auf das Thema Ozean. Den Anfang macht Wolfgang Struck, Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Uni Erfurt. Auf „Die Unlesbarkeit des Meeres“ in den Werken von Jules Vernes, Charles Dickens und Bertold Brecht geht Prof. Struck anhand eines Meeresmotives voller Sehnsucht und Hoffnung ein: der Flaschenpost. [...]

Es gibt im wahrsten Sinne des Wortes stimmgewaltige Berufe, in denen die Stimme das Kapital ist und bei ihrem Versagen quasi eine Berufsunfähigkeit droht. Hier denkt man sofort an Opernsänger oder Schauspieler. Es gibt aber auch weniger künstlerische Berufe, die auf eine gute Stimme angewiesen sind: Theologen, Moderatoren – und allen voran: Lehrer. Sie stehen sechs bis acht Stunden täglich vor der Klasse und müssen sich mit ihrer Stimme in einem von Lärm und Stress geprägten Umfeld behaupten können. Ob sie dazu überhaupt fähig sind und sie dafür die stimmlichen Voraussetzungen mitbringen, das merken Lehramtsstudierende häufig erst mit dem fortgeschrittenen Studium oder gar erst im Referendariat. Dann kommt es auch schon einmal vor, dass die angehenden Lehrerinnen und Lehrer plötzlich ganz aufgelöst vor Dr. Uta Wallraffs Büro sitzen und ihre Hilfe brauchen. Die Mitarbeiterin am Sprachenzentrum der Universität Erfurt bietet Lehrveranstaltungen in Sprecherziehung und Stimmberatung an. Um das Thema Stimmgesundheit stärker in den Fokus zu rücken, startet sie gemeinsam mit Oberärztin Dr. Breitenstein von der Abteilung für Phoniatrie/Pädaudiologie des Erfurter HELIOS-Klinikums nun das Pilotprojekt "Lehrerstimme". [...]

Darius studiert im 5. Semester Erziehungswissenschaft mit Nebenfach Management an der Universität Erfurt. Nach dem Abitur in Marburg kam er 2014 an die Uni Erfurt, dazwischen hat Darius noch ein Freiwilliges soziales Jahr in einer Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigung absolviert. Hier berichtet er uns von seinen Eindrücken an der Uni Erfurt […]

Sarah Müller, 26 Jahre alt, kommt aus dem kleinen Örtchen Wipperdorf im Norden von Thüringen. Seit dem 1. November ist sie das neue Gesicht in der Stabsstelle Hochschulkommunikation. Wie der Großteil aller PR-Neulinge, absolviert sie ein Volontariat – eine Art Ausbildung mit jeder Menge Praxis und Berufsvorbereitung, die in der Regel zwei Jahre dauert. Konkret wird sie in den Bereichen Marketing, Pressearbeit und Social Media tätig sein und das Team u. a. bei der Organisation verschiedener Veranstaltungen und der Pflege der Website unterstützen. [...]

Seite 1 von 31